Alle getunten IS38 und IS20 Serien-Turbolader können große PROBLEME (Time Bombs) verursachen, zumal sie bereits bei Stage 1 (350+PS) schnell kaputtgehen können, manchmal schon auf den Dyno. Erfahrungsgemäß betrifft dies sowohl die alten Revisionen (06K 145 702N) als auch die neuesten (06K 145 874P), also von Bj. 2013 – 2021: Oft bricht die Welle durch (shaft crack – see VIDEOS, Foren Posts von globalen Tunern und Werkstätten), das Verdichterrad (compressor) frisst sich ins Gehäuse und die Metall-Teile landen im Ladeluftkühler und verteilen sich im Inneren des Motors. Parallel dazu schießt das Abgasrad (exhaust wheel / turbine) oftmals in den teuren Katalysator und zerstört ihn (catalyst damage and potetial CJX / DHH / DJH / DNU engine failure due to scattering parts getting through the intercooler into the engine). Oft sind die Folgekosten hoch, wenn ein getunter OEM Serien-Turbolader auseinanderfliegt, da es sehr aufwendig ist, die Metallsplitter aus dem Motor (Brennraum, Nockenwellenbereich, etc.) und den Anbauteilen (z.B. LLK) zu entfernen. Die originalen IS38 & IS20 Turbolader sind gut für Seriensoftware (very good for stock software), aber nicht wirklich stabil genug um getuned zu werden (z.B. 350+ PS | RISKY), da die originale Rumpfgruppe (OEM Core / Stock Bearing often too weak for higher boost), etc. nicht für’s stärkere Tuning & höhere Ladedrücke (Serien-Ladedruck: nur ca. 1.2 bar | stock boost level) konzipiert ist.

Lösungen: (Solutions): So früh wie möglich einen verstärkten Upgrade Turbo verbauen, wie z.B. den bewährten & stabilen LM440 IS38 Upgradelader: Volle Stabilität durch LM Core HighPerformance Rumpfgruppe (stable plug&play LM Core) entwickelt von der Ladermanufaktur GmbH, der Qualitätsschmiede für Motor-/ Rennsport Turbolader in Deutschland. Die als herausragend verlässlich geltenden LM Upgrades bieten neben der Haltbarkeit ein herausragendes Ansprechverhalten (Spool), da größere, leichte Turbinen / Abgasräder verbaut werden (immediate Response due to innovative turbines with anti-heat characteristics) und LM SuperTorque Verdichterräder der neuesten Generation (HighFlow Compressor wheel making 350 up to 510+PS) für ein breites nutzbares Drehzahlband – vgl. Dyno Diagramme & 0-100 / 100-200 DRAGY Posts in allen Foren, Veröffentlichungen größer & kleiner Tuner und Werkstätten, die Stage 3 Projekte durchführen.

FAZIT: Da der IS38/IS20 Serienlader nur bedingt tuninggeeignet ist, verbauen viele z.B. Golf 7 R / GTI, Seat/AUDI/SKODA Fahrer noch bevor ihre Serien-Turbos kaputtgehen einen stabilen Upgradelader, wie den haltbaren LM440 entweder in der 7 R Version LM440 IS38 oder als VII GTI Version: LM440 IS20. Diese Turbos halten und liefern als Nebeneffekt noch etwas mehr Leistung. Beide LM440 Versionen sind herausragend zuverlässig, was praktisch alle ca. 900 Kunden seit 2017 bisher bestätigen, siehe Foren, FB, Insta, Tuner und Worskshops weltweit (confirmed by practically all tuners who have installed LM upgrade turbos in Europa and globally because of being stable, NO PROBLEMS with clients because there are no reclamations of LM440 so far since its release in 2018 and satisfaction due to easy remapping).

IS38 Turbo Probleme Schäden Schwächen Getunte OEM Original IHI IS20 IS38 Serien-Turbolader Lösung Tuned Stock IS38 Turbocharger damage fail broken problem failure and solution

IS38 Turbolader Probleme IS20 IS38 OEM Serien-Lader Schwächen beim Tuning Fails after Tuning Turbo Golf 7 R GTI kaputt broken damage after tuning
IS38 Turbolader Probleme IS38 IS20 Problems OEM Serie vs. LM Core Hochleistungs Rumpfgruppe LM440 LM500 plug and play